Termine und Events

FrühjahrsErwachen in Schwerin vom 28. bis 30. April mit fantasievoller Kleinkunst, Natur- und Kulturerlebnissen

Am Samstag, den 29. April um 13.00 Uhr wird auf dem Vorplatz des Schleswig-Holstein-Hauses der Schweriner Kultur- und Garten Sommer 2017 eröffnet. Das alljährliche „FrühjahrsErwachen“ wird diesmal mit einem Japanischen Blütenfest begangen. Es umrahmt gleichzeitig die Vernissage der Ausstellung Durch den Monsun – Natur in der japanischen Kunst. Der Eintritt zum Japanischen Blütenfest ist frei. Zur Vernissage kostet die Ausstellung 3,- €.

Unser Programm:

* 13.00 Uhr Eröffnung des japanischen Blütenfestes und der Ausstellung // Musik: Tengu Daiko – japanische Trommler, Vorplatz

* 14.00 und 16.00 Uhr Teezeremonie mit Teemeisterin Mineko Sasaki-Stange (SOHO), Saal, Teilnahme auf 30 Personen begrenzt, Eintritt: 5,- € (Karten sind ab sofort im Vorverkauf erhältlich)

* 13.00 - 18.00 Uhr:

Ausstellung „Durch den Monsun – Natur in der japanischen Kunst“, große Galerie

Kyudo – die Kunst des japanischen Bogenschießens, Garten

Origami – Papierkunst von und mit Joachim Helm, kleine Galerie im EG

Druckwerkstatt in der alten Remise, Garten

Bonsai-Ausstellung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft MV mit Tipps zur Gestaltung und

Pflege von Bonsai-Bäumen, Garten

Mangabasteln für Kinder mit Animexx e.V., Vorplatz

Japanische Gaumenfreuden, Gartensalon

 

Zur Ausstellung Durch den Monsun – Natur in der japanischen Kunst 

30. April - 05. Juni 2017:



AUSSTELLUNG: „…ein Teil der Natur zu werden, damit die Natur ein Teil von einem selbst wird…“: Japan hat sein ganz eigenes Verhältnis zur Natur. Gezeigt werden wertvolle Katagami aus dem 19. Jahrhundert mit kunstvollen Pflanzendarstellungen aus Japan. Eine Brücke zwischen fernöstlicher und westlicher Natur- und Kunstauffassung stellen die Dokuboku-Tuschzeichnungen von Prof. Heinrich Johann Radeloff dar. Der gebürtige Mecklenburger lebte nahezu 40 Jahre in Kyoto. Einen Blick in die nahe Gegenwart japanischer Natur- und Umweltphänomene gibt der renommierte Fotograf Hans-Christian Schink in seiner beeindruckenden Serie T?hoku von 2012, die er ein Jahr nach dem verheerenden Tsunami in Japan aufnahm.

 

 

 


© 2019 powered by openeventnetwork | popula GmbH - Veranstaltungen kostenlos eintragen

Could not create/write to class cache! File: (/var/www/popula/var/classcache.dat)