Termine und Events

Krise und Aufbruch - Stralsund 1989 im Spiegel derStasi-Akten

"Ohne allgemeine Wahlen, ungehemmte Presse- und Versammlungsfreiheit, freien Meinungskampf erstirbt das Leben in jeder öffentlichen Institution…".
Mit diesem Zitat von Rosa Luxemburg, verbreitet per Zettel im Umkleideraum, machte ein junger Schlosser der Volkswerft im Februar 1989 seinem Unmut über die Zustände in der DDR Luft. Andere Stralsun-der taten es ihm gleich. Die Stasi dokumentierte
die Kritik an der Versorgungslage, am Wohnungsmangel, am Zustand der Altstadt, den Privilegien der "Bonzen", der politischen Unfreiheit und der Allmacht der SED. Die Akten der Stasi-Kreisdienststelle Stralsund zeigen die Überwachung der Akteure, die sich dennoch auch in Stralsund im Herbst 1989 trauten, Demonstrationen zu organisieren.

Was genau 1989 in Stralsund geschah und wie das "Schild und Schwert der Partei" darauf reagierte, beleuchtet Dr. Volker Höffer (BStU) anhand originaler Dokumente aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv.

<
© 2019 powered by openeventnetwork | popula GmbH - Veranstaltungen kostenlos eintragen